Technische Finessen

Es wird Zeit für ein paar Updates. Diese mal fangen wir mit technischen Details an.

Der Drucker ist da! Das hat jetzt ewig gedauert. Scheinbar kaufen alle wegen Homeoffice gerade die Drucker zusammen. Ein Brother Multifunktionsgerät mit Scan- und Faxfunktion. OK, Faxen braucht heute niemand mehr. Aber man nimmt es einfach mit wenns schon dabei ist. Und er funktioniert auch mit Ubuntu.

Dann hab ich mir noch eine SSD spendiert. Die kleinste die es gibt, 256 GB. Jetzt flutscht Ubuntu, dass es eine Freude ist. Schade dass ich nicht vorher nachher gestoppt habe, aber ich schätze mal von ca. Einer Minute auf 10 Sekunden hat sich die Startphase sicher verkürzt.

Dann hab ich mein geliebtes Redmi 5 Plus geschrottet. Also natürlich nicht absichtlich, es ist mir vom Fahrradkorb auf den Boden in der Tiefgarage gehopst. Gefühlte 500 Stürze hat es überlebt, dieser eine war dann aber doch zu viel. Display kaputt. Da ich im Herbst erst für Karina ein neues Handy gesucht habe, bin ich up to date, und habe nicht lange suchen müssen. Das Redmi Note 9S ist es geworden. Groß, gute Kamera und nur 141€ gebraucht. Unschlagbar im Preis-Leistungsverhältnis. Bis jetzt bin ich hoch zufrieden. Tut was es soll.

Und dann sind wir von A1 auf SimpliTV umgestiegen. Die Mediathek und teilweise das Live TV hat einfach nicht gescheit getan. Die Techniker haben sich zwar bemüht, aber bis jetzt erfolglos. Und auch wenn wir nicht so viel schauen nervt es einfach voll, wenn man eine verpasste Stundung mal schauen möchte, und das Bild alle paar Minuten einfriert. Bei SimpliTV ist alles kabellos. Das live Fernsehen geht über DVB-T2, bis geht’s ohne Probleme. Und das Internet über LTE WLAN Router. Der bringt zwar höchstens 30 MBit/sec, aber das reicht mehr als. Für streaming in Full HD (mehr kann unser TV e nicht) reichen 3 MBit aus. Im Homeoffice wars bis jetzt auch absolut kein Problem.

Einzig die Mediathek und das 7-Tage-versetzt-sehen fehlt. Ändert dafür ist beim Internet die SimpliTV App dabei. Mit der kann man auf allen Android fähigen Endgerät streamen. Fehlt nur noch die Mediathek mit Filme zum ausleihen. Speziell für die Kinder bei verregneten Tagen wichtig. Doch dafür haben wir ja Amazon Prime. Deshalb habe ich mir noch den billigsten Amazon Fire TV Stick gekauft. Mit dem lassen Sie jetzt Filme abspielen. Und über die SimpliTV App, die man auf dem Fire Stick drauf macht, kann man jetzt auch versetzt schauen. Und der Clou an dem ganzen, es gibt sogar eine NHL App, mit der ich jetzt die Spiele schaue kann. Da hat der Raspi als Kodi ausgedient. Aber vielleicht mach ich mit dem mal so meine Versuche in nächster Zeit.

So, was gibt’s sonst Neues. Mit Französisch lernen geht’s auch immer noch voran. Zumindest mache ich täglich meine Duolingo und Babbel Übungen. Ein bisschen reden geht schon wenn unsere französischen Freunde da sind, aber wenn man es nicht im Alltag braucht ist es schon mühsam. Aber ich bleib dran.

Mit dem Hauskreis ist es zäh im Moment. Die Termine fallen oft aus. Ich glaub im Moment hat einfach keiner mehr Bock auf das Online Zeugs. Wir wollen uns endlich alle wieder mal live sehen. Leider zieht unsere Regierung noch immer den Schwanz ein. Aber ich glaube lange lassen sich das die Leute nicht mehr gefallen. Ich kann es nur von mir persönlich sagen, dass wir bereits wieder oft Freunde treffen, so wie früher. Nur die größeren Treffen fehlen noch. Ansonsten fühlt sich aber wieder alles normal an für mich. Ich glaube das komische Virus ist vorbei.

Im Eishockey läufts den Pittsburgh Penguins nicht schlecht. Immer vorne mit dabei. Die Minnesota Wild haben auch ohne Rossi einen Höhenflug zur Zeit. Nur den Sabres aus Buffalo läufts zur Zeit gar nicht. Bin gespannt wie lange Ralph Krüger noch Trainer ist. Wobei, bei der VEU liefs auch ein Jahr lang gar nicht. Und was dann raus kam ist uns allen bekannt.

Die Schi wollten wir schon an den Nagel hängen für diese Saison. Aber nach der Winterwanderung in Lech vergangene Woche, als ich die Schipiste gesehen habe, hats mich wieder volle angemacht. Ich glaube wir gehen nächste Woche noch ein Mal. Wir dann e das letzte Mal sein. Scheinbar schließen viele Skigebiete am 15. März.

Apropos Wetter, ich habe mich schon auf den Frühling gefreut, aber jetzt bringt er für nächste Woche wieder kalte und Schnee, grausig.

Und das letzte was ich berichten möchte ist vom Fasten. Wie jedes Jahr verzichte ich die 40 Tage vor Ostern auf Süßigkeiten. Heuer auch zusätzlich auf Alkohol, was ja nicht so schwer fällt, wenn alles zu hat. Übrigens ist mir wurscht, ob man Ausnahmen machen kann weil es ja etwas mehr als 40 Tage sind. Mir geht’s ums Prinzip, und nicht darum, nach Ausnahmen zu suchen. Bis jetzt geht’s gut und es sind nur noch 3 Wochen. Ein wenig geht es auch ums abnehmen. Ich bin von 88 runter auf stabile 85. 80 sollte es aber noch werden, schau ma mal.

So das wars für heute.

Bis bald,

Matse

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*