Friedhof der Kuscheltiere

Heute muss ich von einem traurigen Fall berichten. Zwei von unseren Hasen sind tot. Flocke und Brunella hat der Marder geholt. Zumindest vermuten wir das. Sie wollten sich gestern nicht einfangen lassen, und so haben wir sie nicht in den Stall gebracht. Da haben wir es riskiert, dass sie in der Nacht draußen bleiben. Am Morgen sind dann beide tot im Rasen gelegen. Der Kopf war weg. Vermutlich ein Marder, Fuchs kommt bei uns ja keiner in den Garten. Nach ein paar Trauerminuten haben wir sie dann am Nachmittag im Garten beerdigt. Jetzt sind sie im Hasenhimmel und es geht ihnen sicher gut dort oben. Einen Vorteil hat das Ganze aber, ich brauch jetzt nicht noch einen Stall bauen für die anderen zwei Hasen. Die dürfen jetzt bei Flocke und Brunella einziehen.

Österreich ist bei der Fußball EM im Achtelfinale. Nicht dass mich das sonderlich juckt, aber ein weiterer Grund, mit meinen Kollegen einen netten Abend zu verbringen. Samstag sind wir bei Rene zu Pizza und Fußball schauen zu Gast. freu mich drauf. Gegen Italien wird es aber eine klare Sache werden. Ich hoffe die Österreicher gehen nicht Sang- und Klanglos unter, sondern kämpfen wenigstens mit. Lustig finde ich aber, dass es in Österreich immer noch Menschen gibt, die sich eine Sensation erwarten. Die Hoffnung stirbt zuletzt, wie man so schön sagt.

Im Büro gehts auch gut voran. Mit der GTD Methode geht doch was weiter, obwohl immer noch viel zu viel offene Themen sind. Aber wenigstens haben wir heute mal die Ausschuss- und Nacharbeitstestfälle durchgespielt. Ohne große Fehler. Und das BDK hat gezickt. Aber das kriegen wir auch noch hin.

Der Sommer ist heuer ja wirklich richtig besch….. Im TV hört man zwar die ganze Zeit, dass es heiß ist. Aber dass kann nur für den Osten Österreichs gelten. Bei uns muss man jedenfalls dauernd überlegen, ob man heute den Regenschirm braucht oder eine kurze Hose. Jedenfalls waren wir nicht oft im Pool heuer. Und dabei haben wir schon fast Juli. Aber ein paar Wochen bleiben ja noch zum Baden gehen. Hoffentlich braust bei uns aber nicht auch so ein Tornado wie in Tschechien durch. Wobei , da sind wir in den Bergen glaub ich relativ sicher davor. Aber für die Menschen sollte das endlich ein Aufwach-Zeichen sein. Das Klima ändert sich, es wird extremer. Der Nachteil dabei ist halt, dass das alles langsam geht. Und wenn was nicht unmittelbare Auswirkungen auf den Menschen hat, dann neigt der Mensch dazu, das zu ignorieren. Hoffentlich ist es irgendwann nicht zu spät. Ich werde das schon noch überleben, ich denke da aber auch an meine Kinder. Die werden mit anderen Klima Kapriolen aufwachsen als wir das gewohnt waren.

Für die Natur ist der Wechsel zwischen Regen und Sonne aber ideal. Unser Garten wächst und sprießt. Heute stand deshalb im Garten großes Saubermachen an. Die Hecken müssen geschnitten werden. Man kam schon kaum mehr durch das Gebüsch. Mit der Heckenschere von Bosch aber kein Problem. Der Haufen Verschnitt muss jetzt halt morgen noch entsorgt werden. Aber der Bauhof hat ja bis 15h offen, das geht sich aus. Jetzt sieht alles wieder sauber und gepflegt aus.

Auch fürs Joggen ist das Wetter ideal. Für Bludenz Läuft ist soweit alles auf Schiene. Nächsten Sonntag geht es los. Ich muss aber noch den Ablauf organisieren. Für Kleidersäcke gibt es scheinbar keine Abgabe, und auch Duschen gibt es nicht. Da muss ich mir was überlegen, sonst werden die Fahrgäste keine Freude mit mir haben, wenn ich nach dem Lauf in den Zug einsteige. Vielleicht spring ich einfach in die Alfenz zum mich abkühlen :). Und nach dem Event gibt es vielleicht schon ein nächstes. am 12. September wäre der Hamburg Marathon. Da war ich ja vor dem Corona Kack schon angemeldet, bis man den Lauf dann drei mal verschoben hat. Der neue Termin ist war noch nicht bestätigt (scheinbar sind die paar neu Infizierten immer noch zu viel), aber alle hoffen, dass der Lauf stattfinden kann. Ob ich da teilnehme weiß ich aber noch nicht genau. Je nach dem wie ich zum trainieren komme, und was die Voraussetzungen für eine Teilnahme sind. Impfen lasse ich mich sicher nicht, und nach Hamburg muss ich ja auch irgendwie kommen. Naja, erst mal Bludenz, dann sehen wir weiter.

So, und zum Schluss möchte ich noch mit einem coolen Zitat von Charles Dikinson schließen: „Ich brauche Informationen. Eine Meinung bilde ich mir selbst.“

In diesem Sinn, bleiben sie mir gewogen. Einen Schönen, und bis bald,

Matse

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*