Fr. Jan 27th, 2023

Beim letzten Männerabend haben wir über die heutige Generation der YouTube und Influencer diskutiert. Ich versteh das ja nicht, wie die Jungen heute mit ihren Youtube Videos Geld verdienen. Es ist doch total sinnlos, sich Katze Videos oder Baby Videos anzusehen. Das macht doch keinen Sinn. Aber Stefan hat noch einen GUTEN Spruch gehabt :“Youtube ist wie Wetten dass. Es macht ja auch keinen sin Sinn, sich 3 Stunden anzuschauen, wie Menschen versuchen, Wetten zu gewinnen, begleitet mit lustige Sprüchen von Gottschalk. Jetzt verstehe ich, Youtube ist einfach die. Moderne Form von Unterhaltung.

Kurz haben wir dann auch das Thema Krypto Währung angesprochen. Die Idee hinter Bitcoin, also ein dezentrales Wahrungssystem, ganz ohne Banken, finde ich ja super. Auch die Idee, dass es mehr als eine Währung gibt, kann ich nachvollziehen. Bitcoin ist sehr sicher, dafür aber auch sehr langsam. Für andere Anwendungsfälle verzichtet man vielleicht auf etwas Sicherheit, dafür geht eine Transaktion viel schneller. Was mir nicht gefällt, ist die Tatsache, dass es mehr als 30.000 Krypto Währungen gibt. Wer braucht so was? Da wollen doch nur einige schnelles Geld machen. Auch das mit den Krypro Börsen mag ich nicht.  Der Gedanke, in eine Währung zu investieren, nur dass ich Geld mache damit, ist doch nicht der Sinn so einer Währung. Oft genug ging das ja auch schief. Ich bin sowieso ein Fan vom klassischen Aktenhandel. Also der Beteiligung an einer Firma, die eine coole Idee hat. Aber das Spiel mit den Währungen, nur wegen dem Zweck, Geld zu machen, finde ich halt nicht richtig.

Mich interessiert bei Bitcoin und Co ja eher die technische Seite. Also die Mathematik dahinter. Ein wichtiges Thema ist dabei die asynchron Verschlüsselung. Ein wallet wird mit einem public key verschlüsselt, und kann nur mit einem passenden private key entschlüsselt werden. Dass hat mich wieder daran erinnert, dass ich mal wieder mehr über Sicherheit und security lesen wollte. Sobald ich wieder mal Zeit habe.

Aber nicht mehr heute. In letzter Zeit bin ich immer so müde. Ich glaube das liegt an der fehlenden Sonne und dass immer was los ist. Mit den Kinder was unternehmen, Arbeit, Termine oder Menschen helfen. Z. B. Unserer Nachbarin. Da ist das Thema Pflege ganz aktuell. Wenn man mal damit zu tun hat, merkt man erst, wie schwierig das Thema in Österreich ist. Es kostet viel, einen Pfleger oder Pflegerin zu bekommen, wenn es denn überhaupt jemand gibt. Und erstmal die Bestätigung, dass man Pflegestufe 5 hat, allein as ist schon nicht einfach. Kein Wunder, hat die Politik das Thema doch jahrelang verschlafen.

Apropos Pflege. Meine Oma hat jetzt doch auch seit längerer Zeit jemand zu Hause. Mit 104 Jahren irgendwie auch verständlich. Sie ist zwar immer noch stur, und möchte alles alleine machen. Aber irgendwann geht’s halt nicht mehr ohne Hilfe. Leider geht es sich nicht so oft aus, dass ich sie besuchen gehe. Aber heute hab ich es wieder mal geschafft. Als wir die Tür aufgemacht haben, ist sie mal schon wieder mit dem Rollator rum gefetzt, und wollte mir einen Kaffee machen. Am coolsten sind die Storys, wenn sie von unserer Mama erzählt, als sie noch klein war. Dass sie Angst von Ziegen hat, weil sie mal ein Ziegenbock umgerannt hat. Hoffentlich können wir sie noch öfters besuchen kommen.

Eine andere Geschichte ist das mit dem Schnee. Oder besser gesagt, das mit dem fehlenden Schnee. Mehr als jede Kurve sagen die Erzählungen von älteren Menschen aus. Z. B. hat meine Oma heute gemeint, sie kann sich an keine Weihnachten erinnern, wo es keinen Schnee gegeben hat. Heuer war es das erste Mal so weit. Überhaupt finde ich, dass man in der heutigen Gesellschaft die alten Menschen zu wenig anhört. Kreisky hatte schon recht, als er gesagt hat, „Lernens a bissl Geschichte, dann werden sie sehen, wie sich das damals entwickelt hat“. Für mich gibt’s keinen Zweifel, dass sich das Klima verändert. Die Frage ist nur, wie schlimm es uns treffen wird.

Aber diese Frage können wir heute nicht mehr klären. Volle Konzentration jetzt auf die Wildcard Games. Vikings vs. Giants. Ich würde sagen, die Vikings machen das. Wobei, seit dem gestrigen Comeback der Jaguars gegen die Chargers, die nach dem 0:27 Rückstand noch gewonnen haben, trau ich mich keine Prognosen mehr zu machen. (sorry Roli, dass ich das jetzt erwähnt habe)

CU und take care

Matse

Please follow and like us:

Von Matse

Ein Gedanke zu „Lernens a bissl Geschichte“
  1. Hallo Matse, immer eine Freude wieder einen Bericht von dir zu lesen. Dass du aber das sche.. verdam…. hyperpeinliche Chargers Spiel erwähnt hast, hat ein Nachspiel grrrrr. Jetzt kann ich wieder net schlafen.
    PS: Dafür gewinnt morgen Thiem und Brady.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.