Sa. Dez 10th, 2022

Das. Wetter ist ja immer noch zu warm für die Jahreszeit. Mir passt das aber ganz gut. Da kann man immer noch mit dem Fahrrad ins Büro. Neulich hab ich mir aber schon gedacht, wie gefährlich die E-Autos sind. Als Fahrradfahree geht man ja auch oft aufs Gehör. Wenn man hinten nichts hört, reicht beim Abbiegen auch ein flüchtiger Blick nach links. Das wurde aber letzte Woche ziemlich knapp, als mich ein E-Auto lautlos genau links überholt hat, obwohl ich die Hand schon draußen gehabt hab. Ich finde, jedes E-Auto sollte Lautsprecher haben, die den gleichen Lärm mache wie normale Autos. Das Grundproblem ist aber, dass die meisten Autofahrer einfach 10 cm neben dem Fahrradfahrer überholen. Am liebsten vor einer Kreuzung, und dann rein schneiden und vor dem Fahrradfahrer rechts abbiegen. Dabei gibt’s seit kurzem eine neue Regelung, dass Autofahrer beim überholen eines Fahrradfahrers 2 m Abstand lassen müssen. Ok, das finde ich jetzt auch übertrieben. Aber Gesetz ist Gesetzt.

Dann hat mich ein V-Heute Bericht etwas ratlos zurück gelassen. Der Bericht ging um eine Lieferung von den Gebrüder Weiss nach Kiruna in Nordschweden. Da wurde scheinbar Ausrüstung für einen Raketenstart transportiert. Leider hat man in dem Bericht die wichtigste Information noch gesagt, nämlich um was für Material es da gegangen ist. Und ein weiterer Fopa ist passiert. Im Bericht wurden Videoanimationen von der SLS gezeigt. Nun weiß doch jeder, dass die SLS nicht vom nördlichen Polarkreis startet. Hätte mich auch sehr gewundert, wenn man eine SLS, die 4 Mrd. Dollar kostet, genommen hätte, um Ausrüstung aus einem Gebrüder Weiss LKW ins Weltall zu schießen. Naja, egal. Wir werden es wohl nie erfahren, was da in dem LKW war.

Apropos SLS. Das „Space Launch System“ ist am Mittwoch endlich Richtung Mond gestartet. Beim Start gab es schon wieder Probleme. Ein Wasserstoffleck wurde beim Betanken entdeckt. Normalerweise sind da schon alle Menschen weit weg. Wenn das Ding mit dem Wasserstoff in die Luft fliegt will man nicht unbedingt in der Nähe sein. Es kam aber zu einem Novum. Man schickte das Red Alert Team zur Startrampe. Das dreiköpfige Team hat ein paar Schrauben angezogen und konnte das Leck flicken. Interessant waren die Schilderungen dieses Teams. Man ist da ganz alleine dort und die Rakete, die ja bereits mit flüssigem Wasserstoff mit minus 250 Grad gefüllt ist, knarzt und quietscht an alles Ecken. Spooky. Na jedenfalls hat der Start dann tadellos geklappt. Leider hat man nur Feuer gesehen. Der Start war in der Nacht. Die Orion, das Raumschiff on top off the rocket, ist also auf dem Weg zum Mond, und wird dort am Montag, nach 6 Tagen Flug, ankommen.

Vom Eishockey gibt’s eigentlich nicht all zu viel Neues zu berichten. Wir spielen immer noch in Hohenems am Montag Abend. Nach den ersten drei Spielen hab ich mich gut eingespielt und endlich das erste Tor gescored. Bäng per Backhand ins Kreuzeck. Spieler haben wir auch genug heuer. Mit 3 bis 4 Wechselspieler machts halt Spaß. Und man wird nicht so schnell müde. Am überlegen bin ich ob ich mit Max mal anfangen soll. Es würde ihm sicher super gefallen.

Apropos Kinder. Olivia hat gestern einen coolen Spruch gehabt: „Geld ist aus Papier. Und Papier wächst auf den Bäumen.“ Eigentlich logisch. Jetzt weiß ich woher der Spruch kommt, Geld wächst auf den Bäumen. Wobei der Vergleich hinkt. Papier wächst nicht auf den Bäumen, sondern wird aus denen gemacht. Aber egal.

Und nochmal passend zum Thema, am letzten Wochenende gabs einen Lego Tag in der Gemeinde. Die Väter durften mit den Kinder eine Bibelgeschichte nachbauen. Es ging um die Heilung des Gelähmten in Kapernaum. Igor und Sofia war auch dabei. Es hat echt Spaß gemacht und wir habe die Lego zu Hause wieder reaktiviert.

Dann gab es noch eine positive Überraschung. Das Fotoalbum von unserem Urlaub in Rom ist angekommen. Ist gut geworden. Aber es war natürlich auch eine haiden Arbeit. Lustig war die Lieferung. Ich hab zufällig Homeoffice gehabt und auf der DPD App verfolgt, wie der Bus zu uns kommt. Dir Logik hab ich nicht ganz kapiert. Der Bus fährt willkürlich in der Welt herum. Karina meint, „Der fährt wie ein Saugroboter, ziemlich planlos.“ Schließlich kommt es aber doch an. Aber was mich stört ist, dass er es einfach vor die Tür wirft. Er hat nicht mal geklingelt. Ich weiß es, weil ich ja da war und es gehört hätte. Kurz hab ich überlegt ob ich reklamieren soll, dass es nicht angekommen ist. Dann hätte ich kostenlos ein zweites bekommen. Aber ehrlich wie ich bin mach ich das natürlich nicht.

Dann hat heute auch die Fussball WM in Katar angefangen. Einige meiner Kollegen die Fußball Fans sind boykottieren die WM und schauen KEINE Spiele an. Ich habs da einfacher. Da ich sowieso kein Fussball schaue ist für mich alles beim Alten. Zum Tippspiel hab ich mich dann doch überreden lassen. Scheinbar haben die Laien ja die meisten Chancen. Schau ma mal.

Gestern war der letzte Kurs für unsere Bewerbung als Pflegeeltern. Jetzt kann jederzeit ein Anruf kommen. Je nach Fall kann es sein, dass wir noch bis Weihnachten schon zu fünft sind. Wir haben deshalb schon mal die Zimmer umgeräumt. Es war jetzt e schon relativ lang ruhig. Ich hab mich schon gewundert, wann Karina die nächste Idee hat. Dieses Mal musste es aber sein. Das Kind braucht ja Platz. Zuerst mal einen Kasten ins Wohnzimmer um Platz zu schaffen. Dann das Bett abbauen und in Zimmer B wieder aufbauen. Oberschränke abmontieren. usw. Emilio hat gemeint, es ist so wie Tetris spielen in der Wohnung. Der Maler war auch noch 2 Tage da, da mussten die Wände frei sein. Planung pur. Aber jetzt ist alles am Platz. Fast alles. Weil irgendwie scheinen wir jetzt zu wenig Platz zu habe und deshalb muss ein neuer Schrank her. Oje.

Ich schließe hier mit dem Update der letzten Tage ab. Ich hoffe es war eine interessante Information dabei und ich habe euch nicht zu viel von eurer Zeit. gestohlen.

Bis bald und an schöna…

Matse

Artemis I

Please follow and like us:

Von Matse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.