Kopftuchverbot, Trinkgeldforscher, und was sonst noch geschah…

Kopftuchverbot

Heute hat die Regierung einen Plan vorgeschlagen, in Volksschulen das Kopftuchverbot einzuführen. Wenn man mich fragt, ob ich dafür bin, muss ich sagen, „Ja, aber…“. Leider sagt die Regierung nur „Ja“ und glaubt, so alle Probleme gelöst zu haben. Tatsächlich ist das aber doch nur die Bedienung der gemeinen Bürger, damit diese wieder beruhigt sind, dass die Regierung was gegen die Ausländer tut. Tatsächlich bringt das alleinige Kopftuchverbot gar nichts. Was passiert? Die Kinder ziehen das Kopftuch vor der Schule aus, wenn sie wieder nach Hause gehen, ziehen sie es wieder an. Oder sie gehen gar nicht mehr zur Schule. Und alle sind frustriert. Viel wichtiger als ein Verbot wäre doch das „aber“ und das „und“. Was tut man dafür, dass Kinder gar kein Kopftuch mehr anziehen, sprich, dass sie sich in ihrer Einstellung ändern. Ich kanns euch auch nicht sagen, aber das wäre doch genau die Aufgabe, mit der sich ein INTEGRATIONSMINISTER beschäftigen sollte. Immerhin zahlen wir ihn dafür.

Trinkgeldforscher

In einem Podcast habe ich gehört, dass es doch tatsächlich Trinkgeldforscher gibt?! Ähhh also ich hab gerade keine Worte dafür. Aber ok, deren Arbeit scheint auch wirklich wichtig für die Gesellschaft zu sein. Immerhin haben diese Forscher wichtige Erkenntnisse gewonnen, z.B. dass auch zu hohes Trinkgeld schlecht ist. So wurde berichtet, dass z.B. in Seniorenheimen manche Senioren sehr hohe Trinkgelder gegeben haben. Das Personal gab diese aber zurück da sie sich sonst „verarscht“ gefühlt hätten und ein schlechtes Gewissen gehabt hätten. (facepalm)

Brexit

Ein Professor bei der letzten „Im Zentrum“ Sendung, dessen Name mir gerade entfallen ist, hat gemeint, das Argument, Die EU wolle den Brexit für die Briten so teuer als möglich gestalten, damit er keine positive und motivierende Wirkung für andere EU Länder hat, Unfug sei. Zuerst hätte ich dem Gedanken schon zustimmen können, aber er begründete es damit, dass die EU doch keine Gemeinschaft sein will, die durch Bestrafungen Mitglieder zum Bleiben zwingt. Viel mehr sollen die Länder durch die Vorteile, die eine EU bringe, erkennen, dass es viel besser ist, dabei zu bleiben. Das Argument hat was, muss ich sagen.

Und dann noch was…

…heute komm ich heim, in Gedanken noch bei der Arbeit. War ein bisschen ein komischer Tag. Verwirrendes Meeting. Unklarheiten. Viel zu tun. Die Gedanken kreisen noch um ein aktuelles Projekt. Und dann mache ich die Tür auf, sehe Olivia und Max am spielen. Olivia erklärt mir, dass sie ein Haus mit Lego gebaut hat. Das ist das Zimmer des Bruders, und das der Schwester. Und dazwischen eine Wand damit er nicht zu ihr kommt. Und darüber ein Regenschirm ☔. Und Max lacht sich kaputt.

Das sind Probleme, was. Ähhhhh woran habe ich vorhin grad gedacht? Hab’s vergessen.

 

So jetzt aber ab ins Bett. Komme gerade vom Hockey Training, zwei Tore, gut gelaufen heute.

 

Morgen gibts dann News vom Mars Lander Insight. Der ist heute erfolgreich am Mars gelandet. Jipiiii.

CU

Matse

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*