Jesus kämpft für dich

Und David gelüstete es, und er sagte: „Wer will mir Wasser zu trinken geben aus dem Brunnen von Bethlehem unter dem Tor?“

Da brachen die drei in das Lager der Philister ein, schöpften Wasser aus dem Brunnen von Bethlehem unter dem Tor und trugen es und brachten es zu David.

Er aber wollte es nicht trinken, sondern goss es dem HERRN aus und sagte: „Das lasse mein Gott fern von mir sein, dass ich so etwas tue und trinke das Blut dieser Männer in der Gefahr ihres Lebens; denn sie haben es unter Lebensgefahr hergebracht!“ Darum wollte er es nicht trinken.

Chronik, Kap. 11,17

Wenn wir uns entschieden haben, in Jesus zu leben, möchten wir alles richtig machen, keine Sünden begehen. Doch weil wir nur Menschen sind, verlangt es uns oft danach, unrechtes zu tun. Nicht mal David war davon ausgenommen. Nur weil es ihm nach Wasser gelüstete, schickte er seine drei Helden in Lebensgefahr.

Aber als sie ihm das Wasser brachten, erkannte er, was er falsch gemacht hat, und trank das Wasser nicht.

Ich glaube, er hat das nicht getan, weil er ein schlechtes Gewissen hatte, und sich dann überwand und das Wasser ausschüttete. Sondern weil er in Jesus lebt hat Jesus für ihn gekämpft. Er musste es nur zulassen.

Anders gesagt geht es nicht darum, jeden Tag gegen Unrecht und Sünde zu kämpfen, sondern einfach Jesus anzunehmen, zu erkennen was er für uns getan hat, und dann in ihm leben. Dann lebt man automatisch gerecht, weil er den Kampf gegen die Sünder für uns bereits erledigt hat.

Please follow and like us:

1 Kommentar

  1. Hallo Matse, Alex und ich sitzen grad am See und philosophieren über deinen Blog. Erklär uns Laien doch mal, wie du das meinst !! 😄😄😄 Deine Ergüsse sind der Hammer! Lass uns bitte an ihnen teilhaben!!

    Schöne Grüße!
    Alex & Simon

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*