Beten für andere

Heute ist mir auf der Fahrt ins Büro ein Gedanke gekommen. Mir ist aufgefallen, dass ich die letzte Zeit weniger in der Bibel gelesen habe, und mich weniger mit Gott und dem Glauben beschäftigt habe, als ich es mir eigentlich vorgenommen hatte. Vielleicht ist einer der Gründe, dass es mir zur Zeit gut geht. In solchen Zeiten vergisst man dann schnell einmal, dass es vielleicht mit „ihm“ zu tun hat, dass man keine Sorgen und Ängste hat.

Deshalb, lass uns doch jeden Morgen einfach nur Danke sagen, und dann für andere beten. Such dir jeden Morgen jemand aus, überleg dir kurz, was diese Person für ein Gebet „brauchen“ könnte, und dann bitte Gott darum.

Probieren wir es einmal.

Natürlich sage ich euch jetzt nicht, welche Personen ich auswähle. Aber he, wenn du willst, dass du eine dieser Personen bist, lass es mich wissen.

Please follow and like us:

1 Kommentar

  1. Hallo Original-Matse,
    hier ist dein Lieblingsbruder Moli.
    Wie geht es dir? Mir geht es gut. Die Sonne kommt.
    GlG, Roland

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*