Sa. Jun 25th, 2022

Ich finde ja, dass man einen Krieg nicht damit beenden kann, wenn man der schwächeren Seite immer neue Waffen liefert. Dass Verhandlungen mit Putin nicht möglich sind, glaube ich auch nicht so recht. Als es darum ging, ihm Gas und Öl abzukaufen, da hat man auch mit ihm reden können. Ich muss mich da der Ulrike Guérot anschließen. Die NATO tragen auch mit Schuld an der Lage, in der die Ukraine steckt. Und der Schlüssel liegt bei den Amis. Aber stopp. So was darf man ja nicht sagen. Man ist dann ja gleich ein Putin Freund und Kriegs-Leugner. Irgendwie erinnert mich das ganze schon etwas an Corona. Da ist man auch automatisch gegen die Wissenschaft und die Experten, nur weil man sich mal erlaubt, anders zu denken und Dinge zu hinterfragen. Deshalb halte ich mich jetzt mal mit dem Thema Ukraine-Krieg zurück. Ich kenne mich ja e nicht aus.

Lasst uns lieber über Sonnwend reden. Heuer fiel das klassische Sonnwend wieder mal ins Wasser. Aber nur deshalb, weil es eben zu wenig Wasser vom Himmel gab. Bei Temperaturen von bis zu 30 Grad, keine Wolke am Himmel und trockenes Holz macht das Sonnwend ja keinen Spaß. Ein bisschen „würgen“ und „Dreck“ gehört schon dazu. Also wurde das Sonnwend auf ein „Ein-Tages-Event“ mit E-MTB Tour verkürzt. Aber nichtsdestotrotz war es ein cooler Tag. Der harte Kern, Raini, Mäkki, Roli und Männi waren dabei. Wir sind in Bludenz Richtung Brand gestartet. Temperaturmäßig alles im grünen Bereich. Heute hat’s zwar in Feldkirch 36 Grad gehabt, scheinbar der heißeste Tag im Juni seit Aufzeichnungsbeginn. Aber oben am Berg zwischen den Bäumen war’s zu Mittag noch ganz fein. Die Milch auf der Parpfienzalp war noch lecker. Aber das Karlovacko am Berg kann auch was. Abfahrt dann teilweise über die Trails und über die normale Straße. Spitzengeschwindigkeit 66 km/h (sag’s nicht meiner Mutter).

In Bürs trennt sich dann die Truppe und ich fahre noch mit Roli nach Braz. Ich will ja mal mitreden können, wenn er wieder von seinem coolen Radweg ins Büro erzählt :D. Der „Weg“ ist aber echt cool, immer leicht bergauf. Easy, auch für Anfänger. Der Rückweg nach Bludenz zum Zug geht dann auch flott und easy dahin. Alles in allem ein gelungener Sonnwend Tag.

Ich hab schon erwähnt, dass heute scheinbar der heißeste Tag im Juni in Österreich war. Irgendwie komisch. Alle jammern jedes Jahr wieder über die Hitzewelle. Wenn es regnet jammern alle, dass es so viel regnet. Solange es noch diese Diskussionen gibt, ist die Welt noch in Ordnung.

Übrigens, bei der Abfahrt mit dem MTB heute in Brand habe ich an die Schipisten gedacht. Scheinbar gehen ja schon wieder irgendwelche Kurven hinauf, und manche diskutieren schon wieder mögliche Maßnahmen im Winter. Wenn es wirklich wieder so kommt wie im letzten Winter, also Schifahren nur für Geimpfte, dann hätte ich eine Idee. Es gibt ja mittlerweile viele Ungeimpfte, bzw. auch solche, denen 3 Stiche reichen (auch die zählen dann zu den Ungeimpften). Es wäre doch cool, wenn die sie zusammen tun und ein Schigebiet (z.B. Mellau-Damüls) kaufen, und dieses nur für Ungeimpfte zugänglich machen. Vielleicht merken dann die Leute mal, was da gerade abgeht.

Oh Mann, ich rede schon wieder über Corona. Zeit, dass ich Schluss mache heute. Ich schreibe gerade im Wintergarten, und da hat es jetzt angenehm abgekühlt. Dank Fliegengitter ganz Mückenfrei. Die Hasen klopfen gerade. Das ist normal ein Warnzeichen (Carmen weiß das), aber das Licht draußen geht nicht an. Vermutlich falscher Alarm. Auf Einstein und Schrödinger warte ich jetzt aber nicht mehr, ich haus jetzt. Die müssen heute halt draußen schlafen.

Bis dann und a guate Woch.

Matse

Please follow and like us:

Von Matse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.