Schuleinführung in Thüringen

Zum Ende meines drei wöchigen Urlaubs geht es, so wie auch bereits letztes Jahr, zu unseren Freunden nach Kraftsdorf. Das liegt in Thüringen. Der Anlaß ist die Schuleinführung von Moritz, dem jüngeren Sohn der Familie.

Anders als bei uns zu Hause wird der erste Schultag in Thüringen mit großem TamTam gefeiert. Es beginnt alles damit, dass die Kinder am Samstag in die Schule eingeführt werden. Hier gibt es eine Schulaufführung der Viertklässler und die Vorstellung der neuen Kinder der ersten Klasse.

Dann kommt das Highlight und die Erstklässler bekommen im Schulhof die Zuckertüten geschenkt. Natürlich bekommen auch die Geschwister und Kinder der Freunde und Besuche eine kleine Tüte. Der Tag ist gerettet.

Am Nachmittag geht es dann hoch zum Festplatz. Heuer auf dem Gelände der Feuerwehr. Die Zelte und Dekoration für die ca 90 erwarteten Gäste und 30 Kinder wurden bereits am Tag davor hergerichtet. Es gibt jede Menge zu essen und zu besprechen. Es gibt auch eine Hüpfburg, die Kinder sind glücklich.

Da wir auch dort oben übernachten wollen, stelle ich noch unser neues 4 Mann Zelt auf. Das kam gerade noch rechtzeitig vor der Abfahrt nach Thüringen per Post nach Hause. Der Aufbau ist ganz einfach und es schläft sich gut darin.

Ein Highlight bei Essen ist der Mutzbraten. Den gibt es scheinbar nur in dieser Gegend. Der Grund ist, dass es sich um Fleisch von der Schulter oder Kamm des sogenannten „Mutz“ handelt. Der „Mutz“ ist eine eierlegende Vollmilchsau und ist nur in dieser Gegend beheimatet. Das Fleisch wird in faustgrossen Stücken auf einen Spieß aufgespießt und ca 1 Stunde über Feuer (Achtung: Birkenholz, sehr wichtig) gebraten. Lecker schmeckt er, wenn er noch einige Zeit liegen bleibt und ziehen kann.

Am Sonntag geht es dann wieder die 500 km nach Hause. Hier zeigt sich wieder mal warum ich in Deutschland nicht gerne Auto fahre. Kaum mal 10 Minuten kann man ungehindert Gas geben bevor nicht wieder eine Baustelle kommt. Manchmal habe ich das Gefühl die reißen im Sommer 10 Baustelle auf einmal auf und schaffen dann eine nach der ab, anstatt eine nach der anderen einzurichten.

Geschafft und müde kommen wir schließlich nach fast 7 Stunden Fahrt (statt prognostizierten 4,5) an. Aber lässig wars.

Spinnenarten

Gestern hatten wir eine Spinne im Haus die uns erst mal erschreckt hat weil sie so groß war. Es war aber eine hundsnormale Winkelspinne. Die ist beisfaul und vollkommen ungefährlich.

Warum ich weiß was das für eine Spinne ist? Ich hab den Vorfall zum Anlass genommen und mir mal die üblichen Spinnen in Österreich angesehen. Eine gute Seite gibt es hier. -> BlühendesÖsterreich.at oder auch hier -> rp-online.de. Die Gartenkreuzspinne und die veränderliche Krabbenspinne gibt es bei uns im Garten auch. Und die Zitterspinne in den Ecken an der Decke natürlich auch (bis Karina sie dann wieder weg saugt).

so jetzt aber genug gesinnt. Das wärs für heute, bis zum nächsten Mal, euer Matse.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*