Eine gute Welt?

Zuerst die IS Terroristen, dann das Coronavirus, jetzt der Mord an Georg Floyd. Da könnte man schon den Glauben an eine gute, friedliche Welt verlieren. Warum ist es den Menschen scheinbar nicht möglich, in Frieden und respektvoll miteinander zu lebe? Vielleicht, weil sie die Antwort noch nicht kennen? Dabei könnte es so einfach sein. Im Römer, Kapitel 12 steht eine gute Anleitung für ein respektvolles, friedliches Miteinander. Im Kern geht es darum, nicht sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen, sondern die Gemeinschaft, und den Glauben an Gott. Ja, es wäre so einfach, wenn jeder diese Worte kennen würde und danach handeln würde.

Corona Update

Apropos Corona, die Medienbehörde hat die Corona-Sondermedienförderung für Tageszeitungen rasch ausgeschüttet: Zwei Wochen nach Ende der Antragsfrist sind die rund 9,7 Millionen Euro für Tageszeitungen ausbezahlt, die nach der Druckauflage des Vorjahrs bemessen werden. Die höchsten Förderbeträge gehen damit an die „Kronen Zeitung“ sowie die Gratis Tageszeitungen „Heute“ und „Oe24“, die keine reguläre Presseförderung erhalten. (Quelle: DerStandard)

Als ich heute beim Jannersee vorbeigelaufen bin, war mir klar, es gibt kein Corona mehr. Da waren Menschen unterwegs, als hätte es Corona nicht gegeben. Was Lauterach betrifft, haben sie auch recht. Es gibt keine aktiven Fälle mehr. Wenn jetzt noch die blöden Masken wegfallen, ist endlich wieder alles beim alten.

Vorsorgeuntersuchung

Endlich habe ich es geschafft, einen Termin für eine Vorsorgeuntersuchung beim Internisten auszumachen. Mit 46 darf man das schon mal machen. Mir fehlt zwar nichts, aber sicher ist sicher. Es ist aber gar nicht so einfach, einen Termin zu bekommen. Ich habe jetzt für Anfang Dezember einen Termin bekommen. Nicht gerade früh, aber immerhin.

Beim Zahnarzt habe ich mich auch neu anmelden müssen. Ich gehe ja regelmäßig zweimal im Jahr zur Kontrolle. Durch das Corona ist der April Termin ausgefallen.

Crew Dragon

Nach dem erfolgreichen Start der „Crew Dragon“, dem neuen amerikanischen Raumschiff, das zum ersten Mal seit 9 Jahren wieder zwei Astronauten von amerikanischem Boden in den Orbit gebraucht hat, hat die Dragon heute, 19 Stunden nach dem Start, erfolgreich an der ISS angedockt. Natürlich hab ich das „Docking“ live im Stream verfolgt. Ich finde das schon irre wie das Raumschiff ganz langsam heranschwebt, fast als würde es stillstehen. Dabei bewegen sich die ISS und die Dragon mit ca 28.000 km/h durch das All. Übrigens, die beiden Astronauten haben die Kapsel auf den Namen Endeavour getauft.

Das nächste größere Ereignis wird dann der Start der nächsten Mars Sonde werden. Die soll im Juli abheben. Sie wurde auf den komischen Namen „Perseverance“ getauft, was so viel wie Beharrlichkeit oder Durchhaltevermögen bedeutet. Bin schon gespannt ob alles klappt. Die Landung wird dann irgendwann in 2021 sein.

Marathon Training

Diese Woche fing das Marathontraining für den verschobenen Hamburg Marathon am 13. September an. Heuer muss ich improvisieren. Mitten im Trainingsplan fahren wir nach Frankreich und Spanien in Urlaub. Ich hoffe ich komme dort ein bisschen zum Laufen, damit nicht die ganze Form wieder weg ist. Na wird schon klappen. Und sonst wird es halt keine Bestzeit diesmal. Aber drei Wochen später, am 4. Oktober habe ich dann ja noch mal die Möglichkeit, beim Drei Länder Marathon die Bestzeit aufzustellen, und endlich die Marke von 3:30h zu schaffen.

News aus dem Garten

Und im Garten hat sich auch was getan. Die Sichtschutzwand ist jetzt fertig. Letzte Lücke geschlossen. Obwohl die Nachbarn ja ganz ok sind, will man sich halt doch nicht dauernd beim Essen gegenseitig in den Teller schauen.

Der Schlauch für die Bewässerung ist jetzt auch vergraben. Damit er beim Rasenmähen nicht gekappt wird.

Als Nächstes haben wir noch ein Gerätehäuschen bestellt. 1,3 x 1,3 x 2 m. Das sollte dann in vier Wochen ankommen. Dann ist endlich Ordnung im Wintergarten. Da liegt jetzt das ganze Gartenwerkzeug rum.

Das nächste Projekt für den Sommerurlaub ist dann der Ersatz des alten Gartenhauses. Das fällt schon fast zusammen und da gehört endlich mal ein neues hin. Aber der Sommer ist ja noch lang, und eines nach dem Anderen. Evtl. schiebe ich noch den neuen Weg zur Terrasse dazwischen. Da liegen jetzt alte Steine, aber die sind schon fast zugewachsen. Da gehört mal ein gescheider Weg hin damit man auch, wenn es nass ist, rauslaufen kann.

Also, es gibt genug zu tun.

Aber für heute ist Schluss. Bis demnächst,

Matse

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*