Back to work

Es geht wieder los. Der Arbeitsalltag hat mich wieder, und es fühlt sich an, als wäre man nie weg gewesen. Aber es macht auch Spass. Wie schon einmal erwähnt taugt mir meine Arbeit ja auch. Ich hab sie mir ja auch selber ausgesucht.

Fotoalbum

Heute habe ich endlich angefangen mit dem Fotoalbum für den Urlaub in Frankreich und Spanien. Ich mach das mit der CEWE Fotobuch App. Erstens weil ich die schon kenne, zweitens weil die in Tests gut bewertet ist, und drittens weil die App auch auf Linux läuft, was ich sympathisch finde.

Schwierig ist es nicht, ein solches Album zu machen. Aber trotzdem braucht man Zeit, bis alle Seiten passen, bis man sich für die Schriftart entschieden hat, und auch die Landkarte mit der Reiseroute braucht Zeit. Aber der Anfang ist gemacht, jetzt geht’s dahin.

Marathontraining

Gestern bin ich vom Büro nach Hause gerannt. Bei 30 Grad. Toll war es nicht. Ich glaube ich habe 2 kg Wasser verloren. Jedenfalls habe ich danach 2 l getrunken und muss bis jetzt noch nicht aufs Klo. Eigentlich wäre heute wieder ein Lauf angesagt. Den lass ich aus und mache ihn morgen.

Überhaupt hoffe ich, dass nach den beiden Absagen von Hamburg zumindest dieser Marathon in Bregenz stattfindet. Sicher bin ich mir aber nicht. Zum kotzen. Und was mich heute auch angekotzt hat, war der Weg zur Arbeit.

Weil ich gestern nach Hause gerannt bin, ist mein Fahrrad im Büro, und ich muss heute morgen mit den Öffis fahren. Und da gibt es schon die erste Überraschung. Der Weg zum Bahnhof wird durch eine Baustelle behindert. Aber ich Schwindel. Mich zu Fuß einfach vorbei. Dann die nächste Überraschung. Schienenersatzverkehr, na toll. Ich hasse Busfahren. Und ausserdem bin ich dadurch eine viertel Stunde später im Büro. Und der Bus hat auch die Klima ausgeschaltet. Und der zweite Bus ist bum voll. Egal, jetzt bin ich da und hab zumindest noch die Jause Bestellung geschafft. Die muss man neuerdings wenigstens nicht mehr bis 7h abgeben sondern es reicht auch noch 7:30h. Für Roli wäre es trotzdem zu früh, aber der ist um 9h e noch nicht im Büro.

Hockey

Gestern war auch wieder Hockeytraining. Isch guat gsi, aber halt auch viel zu heiß. Viel trinken ist wichtig. Am Freitag muss ich mir mal neue Rädle und Schläger besorgen. Ich hoffe ich vergesse es nicht.

Übrigens, es laufen ja gerade die NHL Playoffs, und da gab es gestern Nacht das viert längste Spiel der Geschichte. Die Tampa Bay Lightning haben in der 5. Overtime mit 4:3 gegen die Blue Jackets aus Columbia gewonnen. Der Torhüter der Blue Jackets hat dabei 84 Saves gemacht. Schon krass, wenn man 84 Saves macht, und dann trotzdem das Spiel verliert.

Kinderbetreuung

Die Kinder sind diese Woche bei den beiden Omas. Sie freuen sich darüber, und wollen gar nicht mehr heim. Ich glaub das hat aber nichts mit mir und Karina zu tun, sondern einfach, dass sie bei Oma mehr Eis kriegen und mehr fernsehen dürfen.

Ich finde es übrigens schon ziemlich krass, dass es extra eine Sommerbetreuung für die Kinder gibt, und dann macht diese einfach eine Woche Urlaub. Wieso können die nicht vor oder nach den Ferien Urlaub machen? Das wäre so, als ob ich einen Schienenersatzverkehr mit Bussen anbiete, weil die Eisenbahn gesperrt ist, und dann machen die Busfahrer einfach eine Woche Urlaub in der Zeit. Nach dem Motto, „ihr müsst euch jetzt halt selber darum kümmern, wie ihr zur Arbeit kommt“.

Kino

Wir nützen jetzt die kinderfreie Zeit und gehen heute Abend ins Kino. Es läuft „The Secret“. Bis jetzt ist der Saal noch ziemlich leer. Bin gespannt wie das heute läuft. Die Maske ziehe ich auf jedenfall nicht an, wie soll ich da sonst die Nachos essen können 😉

So das war das Update für den Wochenstart. Im Laufe der Woche kommen dann die nächsten News.

Cu und take care

Matse

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*