Schifahren

Endlich, die Schipisten sind offen. Nach den Weihnachtsfeiertagen mit vielen Besuchen und vielen Geschenken für die Kinder, vielem guten Essen und Süßigkeiten ist es an der Zeit, dass wir uns wieder bewegen. Am 26.12. geht es los. Ab nach Mellau. Die Kinder sind Feuer und Flamme. Aber die Piste ist doch etwas zu steil und eisig. Olivia spielt die Drama Queen und ich muss sie zwischen die Füße nehmen. Das ist ganz schön anstrengend. Fitnessstudio for free sozusagen. Max saust da schon schneller hinunter. Der kennt da nix. Er beobachtet die anderen und versucht schon zu wedeln. Blöd sind halt die FFP2 Masken. Aber immerhin darf man Schifahren gehen, also machen wir halt gute Mine (die man unter der Maske e nicht sieht) zum bösen Spiel.

Am nächsten Tag gehen wir dann nach Schetteregg. Das ist einfacher für die Kinder. Olivia hat da letztes Jahr den Schikurs gemacht. Beide fahren gleich alleine mit dem Tellerlift, hoch und runter, sie sind kaum zu bremsen. Im Auto schlafen sie dann rucki zucki ein.

Noch ein paar Gedanken zu Weinachten. Der Baum war wie gut gewählt. Beim Lutz gab’s noch Kugeln im Angebot. Die haben wir uns gleich kassiert. Die letzten Jahre sind ja immer mehr kaputt gegangen. Am 23. wird er geschmückt. In einer Stunde ist alles erledigt. Das Christkind kann kommen.

Am 24. gibt’s dann Raclette und Mayonnaise Salat. Lustig, wir sagen da ja italienischer Salat, in Ukraine sagt man aber russischer Salat.

Eine Überraschung gibt es zu Weihnachten auch für Papa. Am 24. mittags klingelt es, die Post ist da und bringt den neuen Monitor. Nach der langen Odysee mit Bestellungen und Stornierungen ging es diesmal voll schnell. Bestellt habe ich bei e-Systems.de. Sehr zu empfehlen, die Seite. Super Teil, 28″, UHD, Lautsprecher und USB Hub. Da sind gleich viel weniger Kabel auf dem Tisch. Nach dem Skalieren auf 125% mit GNOME Tweaks Tool passt jetzt viel mehr auf den Schirm.

Apropos Technik. A1 TV nervt. Alle Filme, die man in der Videothek kauft, brechen die ganze Zeit ab. Volle nervig. Wenn das so weiter geht überlegen wir, zu stornieren. Am besten wäre aber was mobiles, kabelunabhängig. Entweder Drei TV und Internet. Da wäre auch ein kostenloser Fernseher dabei. Oder Alternative wäre das Simpli TV. Mit DVB-T Antenne und LTE Internet. Beides und 33€ im Monat. Bei Drei wäre halt der TV dabei. Leider fehlt da aber ARTE auf der Senderliste. Wichtig ist aber, dass bei beiden Puls 4 und Puls24 dabei ist. Nicht wegen der Milborn, sondern wegen NFL. Na mal schauen, so wichtig ist uns das Fernsehen ja nicht. Ich warte jetzt mal ab, bis es uns einfach zu sehr nervt. Und dann lasse ich Karina anrufen bei A1.

Ich habe jetzt auch den Befund von meiner Vorsorgeuntersuchung bekommen. Alles im grünen Bereich. Nur der „Blutdruck ist grenzwertig, knapp aber doch“, wie es im SMS heißt. Seit Corona erfolgt das Diagnosegespräch ja nur noch telefonisch. Ich muss jetzt 10 Messungen machen und dem Doc mailen. Da ich mich mit den Werten nicht auskennt google ich mal kurz. 120-129 ist OK. 130-139 ist irgendwie auch OK, aber halt höher. 140-149 ist über der Grenze. Alles darüber ist drüber. Also bei mir schwankt es zwischen 120 und 140. Ich schreib mal die Werte zusammen und schick sie ihm dann zu.

So, was ist noch passiert. Heute war schlechtes Wetter, also sind wir statt Schifahren zum Eislaufen gegangen. Wir haben Glück gehabt, es dürfen nur 180 Leute rein. Und man muss außer auf der Eisfläche auch Mundschutz haben. Außerdem wird auf folgendes hingewiesen: „Das Verweilen auf der Eislaufanlage ist unter Einbezug kurzer Pausen laut aktueller Maßnahmenverordnung nur zur Sportausübung gestattet“. Klingt ziemlich weltfremd. Aber wir bleiben einfach in Bewegung, dann kann nichts passieren. Max saust schon flott herum, Und Olivia taugts auch. Aber weil es nirgendwo was zu trinken gibt, nicht mal einen Automaten, gehen wir nach 2 Stunden wieder und holen was im Hofer.

Zu Hause wartet noch eine Kardinalschnitte vom Klopfer auf mich. Vielleicht sollte ich diese erst nach dem Blutdruckmessen essen.

So ich schau jetzt noch gemütlich Mr. Robot, S02 E04, init_1.asec. Bis die Tage, und bleibt gesund

Matse

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*