Di. Mrz 5th, 2024

Der 19.1.2023 muss wohl eine kosmische Konstante sein. Sonst würden nicht so viele Sachen heute zusammen kommen. Wir sollten heute die Mama von Hamudy treffen. Olivia hat den 10. Geburtstag, unglaublich wie die Zeit vergeht. Hauskreis bei Günther. Mens night. Workshop in der Firma. Aufnahmetest  in der Sport Hauptschule für Olivia. Und Zahnarzt wär auch noch gewesen. Es gibt so Tage wo scheinbar alles zusammen kommt. Aber auch diese Tage gehen vorbei.

Apropos Hauskreis. Da habe ich einige interessante Gedanken mit genommen

1) Beten dass Gott es regelt ist OK, aber ich muss auch aufmerksam sein dass ich höre wenn er mich braucht.

2) In der letzte Predigt hieß es: „Verwurzelt sein ist die uberfließende Freude an Gott, die den Nöten anderer begegnet.“ Überfließend bedeutet also, sich selbst nicht in den Mittelpunkt zu stellen.

3) Wir haben auch kurz über die Rolle der Männer und Frauen gesprochen. Liebe deine Frau mehr als dich selbst, damit sie dir mit Respekt begegnet. Das war so ein zentraler Spruch, der zeigt, dass die Mann-Frau-Frage in der heutigen modernen Gesellschaft in die falsche Richtung geht. Es geht doch nicht darum, wer besser und wer schlechter ist. Sondern dass man zusammen stärker ist als jeder alleine für sich. Es geht nicht darum, wer besser und wer schlechter ist.

4) Vielleicht kann man den Inhalt der letzten Predigt auch umgekehrt sehen. Nicht nur das verwurzelt sein in Gott kann einen verrückt vor Freude werden lassen. Auch durch etwas Verrücktes zu tun, kann man gefestigt in Gott werden. (Mission in Ecuador, Pflegekind…)

5) Und noch zwei praktische Tipps. Erstens gibt’s da eine Youtube Serie „Das Superbuch“. Da geht’s um einen Roboter (Hamudy würde sagen Lobtala), der dann immer wieder das „Superbuch“ (die Bibel) raus zieht und eine passende Geschichte erzählt. Passend für Kinder, um die Bibel kennen zu lernen.

6) Und dann gibt’s da noch die Serie „The Chosen“. Das ist die Verfilmung des Lebens Jesu und seinen Jüngern. Die Serie ist privat finanziert und hat das Ziel, die Geschichte so realitätsnah wie möglich zu erzählen. Zu sehen ist sie auf dem App Sender „The Angel“ oder auch im Youtube. Die Comunity wollte das noch verfilmen, bevor Hollywood sich die Sache unter den Nagel reißt.

Noch mal zurück zum 19.01. Endlich hat sich Olivia das Spiel „Zelda – The Breath of the Wild“ auf ihrem Nintendo Switch gekauft. Wie befürchtet muss ich ihr dabei ein bisschen helfen. Was Papa natürlich gerne macht. Schon cool die Grafik. Das hat nichts mehr mit den Spielen vom N64 zu tun.

Dann waren ja auch die NFL Playoffs. Intersanter Fakt: Buffalo spielt als einzige Mannschaft im Bundesstaat New York. Die Giants und Jets spielen ja in New Jersey. Übrigens, in Buffalo schneits. Was ihnen aber kein Glück zu bringen scheint. Die Cincinnati Bengals gewinnen, und ziehen ins AFC Championship Finale ein und treffen auf die Kansas City Chiefs. Während die Philadelphia Flyers … äähhh Eagles im NFC Finale auf die San Francisco 49ers treffen.

Komisch, die ganze Welt schickt Milliarden in die Ukraine. Einem Land, das auf der internationalen Koruptionsliste auf Platz 122 liegt. (https://www.transparency.de/cpi/cpi-2021/cpi-2021-tabellarische-rangliste) Wer da wohl das ganze Geld bekommt frage ich mich?

Und schon wieder war Hauskreis. Unter anderem mit:

  • Sich für den Glauben entscheiden heißt, eine Entscheidungen treffen.
  • Wunderheiler. Es gibt eine geistige Welt. Die Frage ist, „Sind alle Wunder von Gott?“
  • Freude drückt sich bei jedem anders aus.

Und noch ein passender Witz mit wahrem Hintergrund: Ein Mann steht in einem brennenden Dorf. Alle flehen ihn an, er soll mitkommen. Aber er meint nur, „Ich bleibe. Gott wird mich retten.“ Da kommt die Feuerwehr und will ihn holen. „Ich bleibe, Gott wird mich retten.“ Da kommt die Polizei und will ihn retten. „Ich bleibe. Gott wird mich retten.“ Da kommt die Rettung und will ihn retten. „Ich bleibe. Gott wird mich retten.“ Schließlich verbrennt er und kommt in den Himmel. Da fragt er Gott: „Wo warst du. Ich habe auf sich gezählt, und du hast mich nicht gerettet.“ Da spricht Gott: „Was willst du. Ich habe dir doch die Feuerwehr, Polizei und Rettung geschickt. Was soll ich noch machen.“

Und zum Schluss noch ein Gedanke über künstliche Intelligenz. In aller Munde ist zur Zeit das Tool ChatGPT. Durch die Zusammenschaltung von Rechnern entsteht ein künstliches, neuronales Netz. Das geht schon in die Richtung menschliches Gehirn. Auch da sind Zellen zu einem Netz zusammen geschalten. Da stellt sich die frage, „Wenn die KI mal so intelligent wird wie wir Menschen, und selber Entscheidungen treffen kann, wird sie dann auch Krieg führen?“ . Liegt das also in der Natur der Sache? Oder sind nur wir Menschen so dumm uns selber zu vernichten?

Dieser Fragen gehen wir jetzt aber nicht mehr weiter auf den Grund sondern wollen es dabei belassen. Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und eine gute Woche. Bis die Tage.

Matse

Please follow and like us:

Von Matse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.