Sa. Apr 13th, 2024

Neulich, als ich am Morgen aus der Tür ging, da stand der Orion genau vor mir im Osten. Das Sternbild erinnert uns daran, dass der Winter langsam aber sicher anrückt. Am Morgen schon ziemlich frisch, sind die Tage aber noch sehr warm.

Gestern, am 1. Oktober, hat es 16 Grad, als ich um 19h noch einen kurzen Intervall Lauf gemacht habe. Es fühlt sich immer noch wie Sommer an, krass. Apropos laufen, noch 6 Tage bis zum Marathon. Noch 3 kurze Läufchen, dann ist es so weit. Die Wettervorhersage ist prima. 18 Grad, leicht bewölkt. Ideal für eine neue Top Zeit. Vielleicht gehen sich die 3:30h endlich mal aus.

Ein bißchen ein anderes Thema jetzt. Gestern ging es in der Predigt von Stefan unter anderem darum, woher wir wissen, dass das was in der Bibel steht wirklich so passiert ist. Viele zweifeln ja, dass das Geschriebene wirklich wahr ist. Manche meinen, dass die Bibel vielleicht im Mittelalter als Märchenbuch geschrieben wurde, um den Menschen Hoffnung zu geben. Dagegen sprechen aber die Qumran Rollen. Diese Schriftrollen mit mehreren Büchern aus dem alten Testament wurden 400 v. Chr. geschrieben. Bis zum Fund der Rollen 1947 in Höhlen nahe der Stadt Qumran kannte man nur Schriftrollen, von denen die ältesten 600 n. Chr. entstanden sind. Der Vergleich der Rollen von Qumran mit den bisher bekannten, 1000 Jahre jüngeren Schriftstücken zeigt, dass sie bis auf ein paar Buchstaben (Tippfehler) überein stimmen. So können wir sicher sein, dass das was wir heute z. B. über Jeremia lesen auch genau so passiert ist.

Noch mal ein Themen Sprung. Im heutigen Podcast, den ich am Fahrrad in die Firma gehört habe, ging es um das Thema Gleichberechtigung von Frau und Mann am Arbeitsplatz. Da gibt es eine eigene Stelle in der EU, die sich darum kümmert. In meinen Augen ist das alles Blödsinn. Und das sage ich nicht weil ich ein Mann bin, sondern weil sich das nicht mit Gesetzten regeln lässt. Erstes Beispiel: sagen wir, in einer Abteilung gibt es einen Mann mehr als Frauen. Jetzt soll jemand weiteres eingestellt werden. Da bewerben sich ein Mann und eine Frau. Der Mann ist ideal geeignet und könnte sofort anfangen. Ich muss aber die Frau nehmen, die aber keinen Schimmer von dem Zeugs hat. Oder Beispiel 2. Man bezieht Gleichberechtigung immer nur auf Mann und Frau. Musste man nicht auch gleich viel Schwarze und Weiße einstellen? Zumindest allequot der Bevölkerung? Öder gleich viel Österreicher und Ausländer? Blonde wie Schwarze? Was können denn die Blonden dafür, dass sie blind sind?

Apropos Blond. Nach dem Burger Sager von unserem Kanzler kam heute der nächste Fauxpa der Schwarzen. Ein Mail ging unglücklicherweise an den falschen Empfänger. Dass eine Partei einen Untersuchungsausschuss planen, und dabei den eigenen Koalitionspartner ins Visier nehmen ist laut Gustl Wöginger doch normal. Solche Vorkehrungen macht doch jede Partei. Irgendwie glaube ich aber, dass das alles von den Schwarzen geplant ist. Die Wähler, die sie heute schon nicht wählen, werden sie auch nächstes Jahr nicht wählen. Aber diejenigen, die jetzt zu ihnen zählen, denn taugt das natürlich, und sie werden dadurch treu bleiben. Wenn man es jetzt noch schafft, dass in Summe immer weniger zur Wahl gehen, weil die Politik langsam jeden anscheist und nicht mehr interessiert, dann hat man prozentuell plötzlich die Mehrheit. Schlau.

So das wars für heute..

Gute Nacht und bis bald

Matse.

Please follow and like us:

Von Matse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert