Pulp Fiction und der Schnee

Wer es noch nicht gemerkt hat, der Winter ist da. Komisch, dass das alle überrascht. In den deutschen Privatsendern hat man das Gefühl, Österreich versinkt im Schnee. Also früher hat es doch auch schon so viel Schnee gehabt? Naja, die brauchen halt wieder mal eine Katastrophe zu berichten. Blöd nur, dass dadurch schon einige Urlaubsgäste abgesagt haben, angeblich. Eigentlich sollte man die Sender das zahlen lassen.

Also bei uns im Unterland sind die Straßen ober. Gestern bin ich sogar joggen gegangen. Da bin ich zwar in eine Lacke gehüpft, war halt doch schon dunkel. Aber war am Heimweg und drum gings dann schon.

 Was mich aber nervt, wir haben eigentlich einen Schneeräumdienst, der rund um die Wohnanlage räumen sollte. Aber seit 4 Tagen ist keiner aufgetaucht. Auch Anrufe bei der Hausverwaltung waren bisher erfolglos. Naja, wir haben bald Hauseigentümerversammlung und dann werde ich dem Typen mal sagen, dass er gefälligst das Geld was wir dafür zahlen zurückholen soll. Wenn er sein Auto mit einer Beule in die Werkstatt bringt und es dann abholt, und die Beule ist trotzdem noch drin, wird er dann die 1.500,- Reparatur auch zahlen? Der Typ nervt mich sowieso. Immer wenn ich bei der Versammlung was vorbringe was man verbessern könnte ist die erste Antwort: „Da muss man da oder dort hin gehen, da können wir nichts machen.“ Immer gleich mal eine Ausrede suchen. Erste wenn man dann stur bleibt lenken die Typen langsam ein. Vielleicht sollte das der zweite Antrag sein, eine neue Hausverwaltung zu engagieren. Weiß jemand wie einfach oder kompliziert so was ist?

Pulp Fiction Zitat

Um mal den Bogen zum Bibel Lesen zu spannen, ihr kennt doch sicher das Zitat aus Pulp Fiction, das Jules Winnfield zu dem Drogenjunkie gesagt hat, bevor er ihn erschossen hat:

Der Pfad der Gerechten ist auf beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Und ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen, meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, dass sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe.

Oder auf Englisch:

There’s a passage that I got memorized, seems appropiate for this situation: Ezekiel 25,17. “The path of the righteous man is beset of all sides by the iniquities of the selfish and the tyranny of evil me. Blessed is he who, in the name of the charity and good will, shepherds the weak through the valley of darkness, for he is truly his brother’s keeper and the finder of lost children. And I will strike down upon thee with great vengeance and furious anger those who attempt to poison and destroy my brothers. And you will know my name is the Lord when I lay my vengeance upon thee.

Wer sich mal gefragt hat, wo der Vers herkommt, auf Englisch sagt er es übrigens, Hesekiel 25:17. Allerdings, der Vers ist ziemlich abgewandelt. Nur ein Teil stammt wirklich aus dieser Bibelstelle. Hier das Original (aus der Lutherübersetzung):

… und will große Rache an ihnen üben und mit Grimm sie strafen, dass sie erfahren sollen, ich sei der HERR, wenn ich meine Rache an ihnen geübt habe.

Tatsächlich geht es in dieser Bibelstelle auch darum, wie Gott Rache über die üben will, die ihn verleugnen und gegen ihn stellen. Konkret geht es da um die Krether und Philister. Was das jetzt mit dem Drogendealer zu tun hat weiß ich nicht, aber ok, irgendwie scheints dann doch wieder zu passen.

Cum-ex

Dann hab ich noch über die sogenannten Cum-ex Geschäfte gelesen. Davon war vor allem der deutsche Staat betroffen. Aber auch andere Länder Europas wurden so um geschätzte 55 Mrd. betrogen. Grob gesagt funktionierte das so, dass die Tatsache ausgenutzt wurde, dass bei Auszahlung von Dividenden der großen Unternehmen KESt an den Staat abgeliefert werden muss. In Österreich z.B. 27,5 Prozent. Einige Aktionäre wie z.B. Banken oder Finanzdienstleister oder wenn der Aktionär in einem anderen Land sitzt das bestimmte Abkommen mit dem Land des Unternehmen hat können sich die KESt auch rückerstatten lassen. Genau das wurde ausgenutzt, indem  die Aktien rund um den Dividendenstichtag rasch zwischen vielen Beteiligten hin und her verschoben wurden. Dadurch war dann oft nicht klar, wer jetzt der eigentlich Besitzer ist, und die Rückerstattung wurde mehrfach ausbezahlt.

Auch Österreich ist dadurch betroffen. Im Prinzip läuft es also darauf hinaus, dass Geld vom Staat, also von uns Steuerzahlern, ungerechtfertigterweise an Großaktionäre und Banken ging. Die Armen werden ärmer, die Reichen werden reicher.

Was diesen Skandal noch verschärft ist, dass Politiker davon anscheinend länger wussten, aber sich nicht entschließen konnten, was dagegen zu tun. Es brauchte mehrere Anläufe bis diese Geschäfte 2012 endlich eingestellt wurden. Wissenschaftler seien sich nicht sicher, ob diese Geschäfte illegal waren!?!?! Hallooo?!?!

Und der Überhammer überhaupt, ich hab jetzt einiges gelesen darüber, aber ich hab nirgendwo was gefunden, ob denn die Banken und Aktionäre bestraft wurden oder Geld zurückzahlen mussten. Ich fürchte mal, die Antwort lautet NEIN. Was mich nicht verwundern würde. Wenn ich das mit meinem Bruder mache steht sicher gleich der Fiskus vor der Tür und kastelt uns ein.

So bevor ich mich noch länger aufrege mach ich mal lieber Schluss für heute.

CU und take care

Matse

Please follow and like us:

2 Kommentare

  1. My partner and I stumbled over here from a different web page and thought I might check things out.
    I like what I see so i am just following you.
    Look forward to checking out your web page repeatedly.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*