Rekordfunken und Zwangsunterbrechung im Marathontraining

Ich habe gelesen, dass in Lustenau ein 60m hoher Funken gebaut wird. Das wäre Weltrekord. Ich finde das gut so, denn der aktuelle Weltrekord wird mit einer Höhe von 47,396m von der norwegischen Hafenstadt Alesund gehalten (2016), und so ein Weltrekord gehört doch klarerweise ins Ländle. Die Höhe wäre dann höher als das Panoramahaus in Dornbirn. Eigentlich alles eine klare Sache oder?

Aber der Rekordbau ruft jetzt schon mehr Reaktionen in der Gemeinde hervor als der IKEA Standort. Der Alpenschutzverein klagt jetzt sogar den Bürgermeister. Der hab aber kein kein Einspruchsrecht und kann gar nichts machen. Ein typisch vorarlberger Kasperltheater. (panoramahaus hat 49m), mehr Reaktionen als ikea. Alpenschutzverein.

Krank

So, dann kommen wir mal zu dem wichtigsten Grund von heute, warum ich wieder mal länger offline war. Mich hat vor 5 Tagen eine Grippe erwischt. Ich glaub es war eher ein grippaler Infekt, aber jedenfalls war ich 4 Tage ausgeknockt. Ich beschreibe hier jetzt nicht wie elend es mir ging und wie furchtbar alle war. Ich bin fast gestorben. …. Ok genug damit, alles halb so schlimm, aber das schlimmste ist, dass das Marathontraining gelitten hat. Ich bin jetzt schon 7 Tag ohne Lauf. Und alle sagen, ich soll mindestens diese Woche noch mit dem Training aussetzen. Ich habe jetzt beschlossen dass ich Ende dieser Woche mal einen lockeren kurzen Lauf probiere und schaue wie es tut. Es soll ja auch wärmer werden.

Zum Glück war die letzte Woche genau die schwächere Woche, d.h. ich hab an Kilometer nicht all zu viel verloren. Aber ich bin jetzt halt gespannt wie viel mir ein 10 tägiger Ausfall an Trainingsleistung kostet. Ich werde berichten. Wenn sich die Zielzeit 3:30h nicht ausgehen sollte, habe ich jetzt wenigstens eine Ausrede 😉

Spiele

Dann hab ich die letzte Zeit wieder mal ein Online Spiel am Handy gspielt. Hustle Castle. War ganz interessant eine Weile, aber das ewige gekämpfe und Ausrüstung wegwerfen und neue sammeln etc. geht einem irgendwann auf die Nerven und man fragt sich, warum man das eigentlich macht. Gar nicht zu reden von der Zeit die einem für andere interessante Dinge fehlt.

Ich werde mich jetzt wieder mehr um Linux und Hacking kümmern und, ach ja, vielleicht auch wieder mal mehr Blogs schreiben?

Adrian Monk dead?

Und dann noch ein Beispiel, wie man einer einzigen aufgeschnapten Newszeile nicht blind glauben sollte. Ich hab von jemand gehört, dass der „Monk“ Star gestorben sei. Gar nicht gut. Ich fand den Tony Shalhoub immer super und auch die Serie ist cool. Jetzt habe ich selber nach Details gesucht, warum er gestorben sein soll, und einfach nichts gefunden. Bis ich in der „besten Zeitung der Welt“ (Achtung: Sarkasmus), der VN, diesen Link gefunden habe -> monk-darsteller-ist-gestorben

Wieder zeigt sich, dass man Nachrichten besser genauer liest. Liest man weiter steht da nicht „Tony Shalhoub“ sondern „Steve Bean Levy“. Er hat mal in einer Folge 2008 mitgespielt, als Mr. Tyre. Natürlich auch tragisch, keine Frage. Aber man sieht wieder mal, halbe Wahrheiten sind falsche Wahrheiten.

So dann geh ich jetzt mal schlafen und wir hören uns die Tage.

CU

Matse

 

Please follow and like us:

1 Kommentar

  1. Hallo !
    Zur Info: Der Funken in Lustenau wird gleich hoch, wie der neue renovierte Kirchturm dort.
    Halt also wenig mit dem Panoramahaus zu tun *zwinker*

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*