Welche News App ist die Beste?

Und wieder einmal stehe ich vor der Frage, wo bekomme ich am einfachsten eine Übersicht aller News die a) wichtig sind und b) mich interessieren. Interessant wäre auch noch, wenn ich  nicht jede Schlagzeile 20 mal lesen muss, sondern nur einmal. Und mir dann das Medium aussuchen kann, wo ich genauer nach lese.

Bisher verwende ich Feedly. Das ist ein RSS Aggregator. Man kann verschiedene Quellen angeben und er holt dann alle News in eine App zusammen. Nachteil: Wenn man zu viele Quellen hat, liest man alles doppelt und dreifach. Z.B. Innenpolitik. Als Quelle habe ich z.B. ORF, DerStandard, Die Presse und VOL.AT angegeben. Dann kriege ich so Schlagzeilen wie: „Schredder Affaire, Kurz kurz vor dem Abgrund?“ gleich vier mal, und mir reicht so was schon, wenn ich es einmal lesen muss. Ich verwende Feedly weiterhin, jedoch habe ich auf einige wenige Quellen reduziert. Je ein bis zwei für die Themen:

  • Innenpolitik
  • Weltpolitik
  • Weltraum und Raumfahrt
  • Linux
  • Technik
  • Wissenschaft

Die wichtigsten News bekomme ich natürlich auch über Freunde per WhatsApp zugeschickt. So weißt ich z.B. dank Roli immer wie es um den Thiem steht.

Auch Twitter wird immer ein Teil meiner täglichen News bleiben. Hier folge ich eher Personen als Zeitungen und Websites. Z.B. Journalisten wie etwa Raimund Löw, Peter Rabl, Herber Lackner, Karim El-Gawhary, Julia Ortner oder dem Armin Wolf. Aber auch Leuten wie dem Walter Reiterer (Football), Marcus Wadsak (Wetter), Michael Baylor (von NextSpaceflight), Tim Pritlove (Podcast Raumzeit) oder Alanis Morissette lohnt es sich zu folgen. Außerdem ist es auch interessant zu hören, was Politiker so sagen. Ich folge allen Parteichefs Österreichs. Ja auch dem Shorty, weil um gegen jemand zu sein muss ma ja auch wissen was der sagt. Deshabl folge ich auch dem Salvini oder dem Trumpl. Damit ich weiß was die wieder für diskriminierende Sachen und Schwachsinn von sich geben.

Hin und wieder schaue ich auch bei Reddit rein. Reddit wird auch manchmal als die Startseite des Internet bezeichnet. Hier könne die  Nutzer Inhalte teilen und darüber diskutieren und diese auch bewerten. So steigen Inhalte auf und erscheinen eventuell sogar auf der Startseite, oder verschwinden im Nirgendwo. Es gibt tausende, ja Millionen von sogenannten Subreddits. Das sind Channels, in denen es um bestimmte Themen geht. In einem Android Channel habe ich z.B. schon manchmal hilfreichen Hinweise zu Fragen über Apps usw. bekommen.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch dieser schon erwähnte Newsreader, der die wichtigsten Schlagzeilen sammelt und nur einmal anzeigt. Newsadoo schafft das. Es ist ein neuer Dienst aus der Schweiz. Man kann mehrer Quellen angeben und ist somit nicht nur abhängig von den Quellen, die der Anbieter zu bestimmten Themen vorgibt. Mehrmals täglich werden dann die wichtigsten News gesammelt und unter einer Schlagzeile dargestellt. Man sieht dann auch, wieviele andere Quellen noch über dieses Thema berichten. Ich verwende Newsadoo erst seit kurzem, taugt mir aber scho mal nicht so schlecht. Mal schauen wie sich diese App weiter entwickelt.

Rauchverbot

So und jetzt noch passend zum Thema News eine Schlagzeile, die ich in den VOL.AT gelesen haben. Normalerweise lese ich das Blatt ja nicht, bin aber zufällig drüber gestolpert. Zuerst habe ich gedacht, das kann nur als Scherz gemeint sein. Da aber weder Fasching noch 1. April ist, scheint es doch erst gemeint zu sein. Anscheinend wollen mehrere Wirte in Vorarlberg gegen das im November nun endlich doch kommende allgemeine Rauchverbot in öffentlichen Räumen klagen. Die Anwältin fasst die Einwände unter dem Begriff „Eingriff in Grundrechte” folgendermaßen zusammen:

Das geplante Rauchverbot ist laut (Anwältin) Berl ein Eingriff in die Grundrechte der Raucher und Gastronomen und setzt ungerechtfertigt Nachtlokale mit Restaurants gleich. Außerdem nehme das Gesetz keinerlei Rücksicht auf Anrainer, die dem Lärm der Raucher auf den Straßen ausgesetzt werden. Er befürchtet mehr Anzeigen, höhere Auflagen, frühere Sperrstunden und damit eine Gefährdung der Existenz der Diskotheken.

Zitat VOL.AT

Häh? Das kann doch nur ein Scherz sein? Was ist mit meinen Grundrechten als Nichtraucher? Ich will doch in ein Lokal gehen können, und ohne dass mir jemand den Qualm einer Zigarette ins Gesicht bläst in Ruhe mein Curry Reis mit Ananas und Hühnersticks essen.

Und was soll der Scheiß mit den Anrainern? Wenn ich mitten in Dornbirn am Marktplatz wohne muss ich halt mit etwas lauterem Gerede auf den Straßen rechnen. Wenn ich auf Vogelgezwitscher stehe muss ich halt in den Bregenzerwalt ziehen.

Und das mit der Existenzgefährdung von Diskotheken ist einfach lachhaft. Überall sonst in Europa gibt es schon lange das Rauchverbot, und die Menschen gehen trotzdem immer noch am Abend fort.

So ich muss mich jetzt um die Kiner kümmern. Die verwüsten grad die Wohnung. Zeit fürs Bett.

Bis dann,

CU

Matse

Please follow and like us:

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*