Urlaub, Tag 1, Anreise Genf

Heute geht’s ab in den Urlaub. Als mich Einstein um 3h weckt, weil er raus will, tut mir der Rücken weh, dass ich kaum laufen kann. Zum Glück ist es am Morgen dann aber wieder besser.

Um 9h geht es los, pünktlich wie geplant. Zuerst in die Schweiz Richtung Zürich, Bern, Lousanne, bis Genf, was ja eigentlich auch Geneve heißt. Ich muss jetzt ja französisch sprechen.

Es geht gut zum fahren. Scheinbar schlafen alle Schweizer am Sonntag, und ausländische Autonummern sieht man fast gar nicht. Die Kinder sind auch ruhig und schaue  ihre DVDs. Ich glaub es läuft grad Pepa Wutz, jedenfalls grunzt mir von hinten grad ein Schwein ins Ohr.

In Genf angekommen suchen wir zuerst das Hotel, das „Formula 1“. Günstig, Nähe Flughafen, für zwei Übernachtungen reichts. Wir fahren dann in die Stadt, schauen uns den Jet d’eau an. 140m hoch ist der Springbrunnen.

Wir fahren mit den Boot Taxis herum. Wir besichtigen die Sissy Statue vor dem Hotel Beau-Rivage, wo es das obligatorische Foto für Olivia gibt. Dann gehen wir noch Pizza essen. Da sind so freche Spatzen, die schnappen uns fast die Pizza vom Teller weg. Den Kindern gefällts. Wir fahren dann noch mal mit dem Boot und kommen gegen 21h ins Hotel zurück.

Die Kinder schlafen schnell, ich sitz aber noch am Fenster und suche den NEOWISE F3. Unser Fenster geht genau Richtung Westen und es ist wolkenlos. Also bis jetzt sehe ich nur den großen Wagen. Ich weiß zwar wo der Komet sein soll, aber es ist glaub ich noch zu hell. Oder warte mal, ja, genau, da ist er. Zwar nur sehr unscheinbar, aber doch ziemlich lang und ausgedehnt. Aber man muss schon genau hinsehen, wenn man ihn entdecken will.

So das wara für. Morgen geht es wieder Richtung Genf. Mal schauen was uns dann erwartet.

Gute Nacht

Bis morgen

Matse und Family

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*