Urlaub, Tag 11, Las Bardenas Reales

Wir fahren heute ca 50 km nach Süden in die Wüste „Las Bardenas“. So heiß wie befürchtet ist es gar nicht, ca. 25 Grad. Aber es soll heute bis zu 40 Grad heiß werden.

Wir fahren die ca. 20 km durch den Nationalpark, machen ein paar Stopps und schießen jede Menge Fotos. Die Felsformationen sind schon  beeindruckend. Ein bisschen sieht es aus wie im Monument Valley, nur nicht ganz so rot. Es sieht mehr nach Sand-Dünen aus, ist aber hartes Gestein. Hier wurde übrigens auch eine Folge von „Game of Thrones“ gedreht, Als Kaleasi in Handschellen von den Dothdraki abgeführt wurde.

Beim Retour fahren kommen wir durch Valterra durch. Das erste Dorf nach der Wüste. Dort kaufen wir Wasser und fahren dann auf dem Heimweg auf einen Parkplatz und essen eine selbstgemachte Tortilla de Patata. Lecker. Hier muss dann auch Max seine Kappe verloren haben. Jedenfalls haben wir sie seit dort nicht mehr gefunden.

Wir wollen dann noch einen Kaffee trinken. Aber kurz vor Ujue schlafen die Kinder ein. Also fahren wir die 30 Minuten weiter nach Aibar. Dort machen wir kurz Halt, bevor es dann nach Leache geht. Heute wollen wir beim Elternhaus von Elena ein Barbeque machen. Mittlerweile hat es 36 Grad. Jose-Luis zeigt mir das kleine Dorf. Es wohnen gerade einmal 30 Menschen hier.

Nachdem wir uns bei zwei Brunnen abgekühlt haben, Essen wir Speck und eine Wurst, deren Name ich jetzt vergessen habe. Aber alles wieder sehr sehr lecker.

Um 21h geht es dann den kurzen Weg zurück nach Sangüesa, mit ü. Nach einer längst überfälligen Dusche sitzen wir auf der Terasse noch kurz zusammen bevor auch dieser coole Tag mit einem Schlauch Patscharan, einem süßen Anisschnaps, zu Ende geht.

Morgen besuchen wir dann eine Schlucht und gehen Jamon einkaufen, aber das ist eine andere Geschichte, und soll ein ander mal erzählt werden.

Buenas noches

Matse

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*