Sollen oder werden?

Ich bin jetzt gerade von einem 25 km Lauf nach Hause genommen und sitze hier um 22h müde vor dem PC, aber ich versuche, dass ich den heutigen Blog noch raus schicke.

Ihr werdet euch fragen, warum ich erst um halb 8 laufen gehe, normalerweise mache ich das am Sonntag ja morgens um 5h. Das hat mit dem Anruf um 3h zu tun. Das Baby ist da! Chiwi und Paul werden wieder Papa und David bekommt einen Bruder. Und da Katrina solange auf den David aufpasst, darf ich heute ausschlafen. Jemand muss ja bei den Kindern bleiben.

Beamerdienst

Heute habe ich Beamerdienst in der Gemeinde. Die Gottesdienste haben ja wieder angefangen. Da eine Gemeinde wie jeder „Verein“ von Freiwilligen lebt, habe ich mich im März dafür gemeldet.

Ein Vorteil dabei ist, man kann der Predigt entspannt von oben zuhören. Heute war das Thema Freiheit, und da hat der Micha was interessantes gesagt: „Die zehn Gebote sind nicht im Imperativ geschrieben sondern in der Zukunftsform.den Den Imperativ gibt es nämlich im Hebräischen gar nicht.“ Ich finde das noch ganz interessant, denn wenn es z. B. statt „Du sollst nicht ehebrechen“ heißt „Du wirst nicht ehebrechen“, nämlich dann, wenn du Gott folgst, dann bekommt das Ganze schon einen anderen Touch.

Im Gottesdienst ist mir noch was aufgefallen. Es sind weniger Leute als vor Corona. Vielleicht haben manche dich Angst, oder sie nutzen die Möglichkeit des Live Streams gemütlich von zuhause. Auch die Gespräche danach sind „beeinträchtigt“ durch Maske und Abstand. Ist das Kalkül? Also will da jemand die Kommunikation eindämmen und die Gesellschaft separieren? Kontrolle wäre so schon einfacher.

Bevor ich jetzt Probleme bekomme, ein anderes Thema. Micha hat auch die Frage gestellt, sind Freiheit und Abhängigkeit ein Wiederspruch? Nein. Ein Beispiel, Klettern. Einer sichert dich mit dem Seil. Durch die Sicherung von einem anderen macht man sich abhängig, aber ich werde auch frei, weil ich so weiter hinaus kommen kann.

Max Geburtstag

Dann möchte ich noch auf Wunsch von der Gantner connection kurz von Max Geburtstag berichten. Es war cool. Enis und Semi haben mich gleich mal mit Wasser abgeschossen. Irgend jemand hat so Schleim Zeugs mitgebracht. Wää. Wer kommt nur auf so eine Idee. Max Geburtstagskuchen ist gut angekommen. Die Hase haben überlebt. Eigentlich hat sich niemand so richtig dafür interessiert. Lustig war noch, wie Enis sich mit Olivia’s Kleidern als Frau verkleidet hat. Wobei, ob das sei Papa auch so cool findet? Die Maigga sind dann irgendwann mit Olivia verschwunden, Während die Buaba im Planschbecken gespielt haben. Ich möchte aber nicht wissen, was da alles drin war danach. Das Wasser war jedenfalls nicht mehr sauber, und aufs Klo hab ich niemand gehen sehen. Das Gemeinschaftsgeschenk, die Wasserbahn, kam auch gut an. Der Papa hat aber beim Aufbauen helfen müssen. Gebastelt wurde auch, und irgendwann waren alle Kinder weg. Und es wurde nur ein gebastelte Einhorn (oder war es eine Meerjungfrau, irgend so ein Viech halt) und eine Puppe vergessen. Aja, und ich hab noch Würstle gegrillt. Jetzt weiß ich auch, dass die Kinder auf weiße statt rote stehen.

Cruiser Board

Noch eine kurze Info. Seit die Kinder ein Skateboard bekommen haben, bin ich auch neugierig geworden. Eigentlich wäre es praktisch fürs Büro. Wenn ich mit den Öffis fahre, muss ich zum oder vom Bahnhof laufen. Da wär so ein Board praktisch. Und das kann ich auch leicht mitnehmen. Ich habe mal gegoogelt, was es da so gibt, und hab mir jetzt ein billiges Cruiser Board bestellt. Es war ja noch was vom Geburtstagsgeld übrig. Cruiser deshalb, weil das durch die größeren Rollen und die Form besser zum von A nach B zu kommen ist. Das klassische Skateboard ist für die halfpipe gedacht, und das hab ich ja nicht unbedingt vor. Ich werde berichten, wie es mir damit ergeht.

Noch was lustiges am Spielplatz. Olivia wollte Pombär, und ich hab Brombeer verstanden. oh man.

Und dann noch was wichtiges, Raini, falls du das liest, Alles Gute zum Geburtstag! Falls du es nicht liest, Roli und Bernd, bitte mitteilen oder dafür sorgen, daß er es liest. 😉

So mit diesem Schmankerl zum Schluss will ich für heute schließen. Am schöna Sunntig noch und einen guten Wochenstart

Matse

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*