Do. Feb 29th, 2024

Neulich wurde mir erst so richtig bewusst, wie cool es ist, hier zu leben und zu wohnen. Wir haben eine tolle Natur, tolle Menschen, und gute Wirtschaft. Und auch Sicherheit. Ich bin neulich um Mitternacht von Lustenau durchs Ried nach Lauterach heim gefahren, quer Feld ein mit dem Fahrrad, und ich brauchte keine Angst zu haben vor Nix und Niemand. Wo auf der Welt gibt es das noch. Es war warm und angenehm.

Apropos Wetter. Im letzten Podcast ging es auch ums das Wetter und das Klima. Dabei wurde zu Beginn darauf hingewiesen, dass man die beiden Begriffe Klima und Wetter unterscheiden muss. Wetter ist das, was jetzt gerade passiert. Also an einem Ort. Klima ist das, was statistisch passiert. Z. B. Im Sommer ist die durchschnittliche Temperatur in Österreich 27 Grad. Deshalb kann das Klima auch nicht Schuld an einem Waldbrand sein. Das Klima zündet keine Bäume an, skrupellose Grundstückspekulanten tun das. Leider passiert da viel zu wenig. Ich würde jeden, der einen Wald anzündet und Bauland zu gewinnen, Lebenslang einsperren. Das macht man drei, vier, mal und dann hat sich das Thema.

Gerade kommt die Szene von dem Trainer, der eine Fußballern nach dem Spiel küsst. So was bescheuertes. Die machen da ein Theater draus, nur wegen einem Kuss. Zuerst wars ja scheinbar kein Thema, bis die Spielerin nach ein paar mal nachfragen gesagt hat, „naja, toll habe ich es nicht gefunden“. Und jetzt soll der Trainer suspendiert werden. Ich glaub da arbeiten ein paar Feministinnen daran, eine Hetzjagd zu inszenieren. Mich würde. Interessieren, was passiert wäre, wenn ein Trainer einen Spieler geküsst hätte, oder eine Trainerin eine Spielerin.

Egal, es gibt wichtigeres. Am Samstag war mein Geburtstagsfest zum 50er. Leider kam mal wieder pünktlich der Regen, und so habe wir halt drinnen gefeiert. War ein cooler Abend. Ich hab ja schon länger keinen Geburtstag mehr gefeiert. Ich mach mir da nichts draus. Aber ein Hock mit Freunden ist doch immer was nettes. Es gab einen Brezel, Kuchen, Burger und Chilli. Ich glaub es blieb niemand hungrig übrig.

Wegen dem Fest musste ich den langen Lauf für diese Woche schon heute Samstag machen. Am Sonntag wäre ich da wohl nicht in der Lage dazu gewesen. 35 km mit einem 6 min/km Schnitt. Die letzten 5km mit einem 5er Schnitt. Der Lauf war gut. Die Beine haben gehalten. Auch die Hüfte, die mir die letzten Läufe weh getan hat, hat sich nicht gemeldet. Wobei ich eher glaube, dass es der Ischias ist. Jetzt kommt erstmal eine ruhige Woche mit nur drei Läufen und dann noch mal durchbeisen bis zum 8. Oktober.

Vorher habe ich aber noch ein bisschen am Fotoalbum weiter gemacht. Ich bin ja dran für unseren Urlaub in Kroatien ein Fotobuch zu machen. Ich mache das immer bei Cewe. Die Software kenne ich mittlerweile gut und es braucht halt nur die richtigen Ideen. Die kommen dann immer vorne zu.

Für heute ist’s aber genug. Ich will bzw. muss morgen früh raus. Hoffentlich hallt sich der Regen in Grenzen. Der Rhein ist scheinbar schon ziemlich hoch. Wir werden sehen.

Bis dann. A guats Nächtle,

Matse

Please follow and like us:

Von Matse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.